Skip to main content

Wünsche der Männer

aus Sicht der Lichtbewusstseinsphilosophie

  • Klarheit entwickeln
  • In die Kraft kommen
  • Kreativität fördernd für alle leben
  • Vereinigung des Denkens und Fühlens

 „Machtorientierung bringt Probleme
und sucht die Konfrontation.
Kraftorientierung bringt Visionen
und findet Lösungen.“

David Wared

Die Vereinigung von Denken und Fühlen hat im Menschen und in der gesamten Menschheit noch keinen Einzug gehalten. Die Ausrichtung auf das rationale Denken bringt Konstrukte und Systeme hervor. Diese zu erfüllen ist ein Bestandteil unseres Wirtschaftssystems. Gefühle und Empfindungen werden meist nicht zugelassen. So erfolgt eine innere Abspaltung vom Wesenskern des Menschen.

Männer wünschen sich:

  • Als Mann anerkannt und gewürdigt zu werden
  • Die eigene Kraft zu spüren
  • Visionen umzusetzen
  • Verantwortung zu tragen
  • Neues zu erfinden, um die Menschheit zu unterstützen und die Erde zu bewahren

In unserer Gesellschaft tragen oft Männer die Verantwortung in Wirtschaft und Politik. Damit sind sie für die Umsetzung von Strategien zur Si­cherung von Unternehmenszielen wie etwa der Gewinnmaximierung verantwortlich. Die Ausrichtung auf den Ver­stand, auf Taktik und Kalkül, ist ein männliches Vor­gehen. Auch viele beruflich erfolgreiche Frauen leben diesen Anteil und geben damit, wie die Män­ner, ihrem Füh­len und ihrer Intuition nur wenig oder keinen Raum. Solange der Mensch nicht erkennt, dass er mehr als ein denkendes Wesen ist, und dem Fühlen kaum oder keine Bedeutung beimisst, gibt es das Stre­ben nach Macht und den Hang zum Egoismus.

Das „3K-Prinzip“ der Lichtbewusstseinsphilosophie beschreibt drei wesentliche Attribute. Das „3K-Prinzip“ bedeutet:

Klarheit
Klarheit ist ein Zustand des Bewusstseins, in dem die Reinheit aller Existenz zum Ausdruck kommen kann. Sie ist die Voraussetzung für unverfälschte Wahrnehmung: Der Mensch nimmt sich selbst und da­mit auch seine Verbindung zu allem wahr und erkennt so die Einheit.

Kraft
Kraft ist die Transzendenz von Macht. Wird die Macht in Kraft transzendiert, wirkt eine Energie aus höherer Ebene durch den Menschen. Verweilt der Mensch in seiner inneren Kraft, entwickelt sich die er­sehnte Stabilität im Leben. Stabilität wiederum steht für gesammelte Kraft.

Kreativität
Kreativität ist die Folge der vollständigen Integration von Denken und Intuition zu einem kreativen Denkfühlen. Neue, ungewöhnliche Ideen und glückliche Lösungen zum Wohle aller können so von dem offenen Menschen, der seinem Sehnen folgt, umgesetzt werden.

Auch dieses Lichtprinzip der Lichtbewusstseinsphilosophie gilt für jeden Menschen, da alle – wie bereits erwähnt – 50% weiblichen und 50% männlichen Anteil in sich tragen. Erst die Anwendung des 3K-Prinzips verhilft dem Menschen zur Entwicklung seines männlichen Anteils mit Klarheit, Kraft und Kreativität.