Wiedervereinigung Zyperns im Frieden /  21. Juli 2019

Im 45. Jahr der Trennung der Insel, zelebrierten 100 Friedensmenschen aus Deutschland mit ihren Brüdern und Schwestern aus Süd- und Nord-Zypern in der UN Bufferzone in Nikosia den Frieden. Was bewegt unsere Gemeinschaft aus Deutschland sich für den Frieden und die Wiedervereinigung in Zypern einzusetzen? Einige unserer Beweggründe sind die eigene Historie der geglückten Wiedervereinigung, die vor allem aus der Kraft des Volkes hervorgegangen ist. Darüber hinaus besteht die Gewissheit, dass der Frieden eine natürliche Quelle im Menschen ist, und vor allem, weil wir eine tiefe Liebe und Verbindung zu Zypern und unseren zypriotischen Schwestern und Brüdern empfinden. Unsere Friedensgemeinschaft bewegt tief im Herzen der Frieden. Nur im gelebten Frieden kann jeder Mensch, jedes Tier, die Pflanzen und das Land Zypern selbst in seiner Würde, Unversehrtheit und gemäß seinen Gaben und Fähigkeiten in vollständigen Ausdruck kommen.

Der Frieden geht uns alle an und er kann weltweit verwirklicht werden. Wir sind nicht mehr nur Staatsbürger unseres jeweiligen Vaterlandes. Im Sehnen nach Frieden auf der ganzen Welt sind wir alle Brüder und Schwestern. Heute stehen wir an der Seite des zypriotischen Volkes, denn unsere Friedensverantwortung kennt keine Landes-, Kultur- oder Religionsgrenzen. Unsere Friedensbotschaft haben wir im direkten Kontakt und Gesprächen über Berater an die beiden politischen Vertreter, Herrn Anastasiades und Herrn Akinci übermittelt, verbunden mit unserer höchsten Wertschätzung und Dankbarkeit für ihr bisheriges Friedenswirken. Weitere Treffen und Gespräche sind verabredet. Zusammen können wir aus der Kraft einer globalen Friedensgemeinschaft und Verbundenheit aller, den Frieden und die Wiedervereinigung hervorbringen.

(Diese Reise wurde privat finanziert.)

Oops, an error occurred! Code: 20191209142339e0184edb

Kommentare

Keine Kommentare