Wasserheilung – Die Heilung des Wassers heiligt auch uns in Brasilien / 21. März bis 5. April 2018

Wir waren im Amazonasgebiet in der Nähe von Manaus. Dies ist der Ort, an dem die Flüsse Rio Negro und Amazonas sich vereinen. Es ist ein ganz besonderer Ort.

Im Amazonas fließen 20 % des gesamten Süßwassers der Erde. Das Wasser fließt 6.400 Kilometer von den Andenquellen bis zur Atlantikmündung und bildet ein gigantisches Flusssystem. Auf unserer Reise wurden wir von Manaus mit dem Boot zum Hotel gebracht und bewegten wir uns von da an nur noch mit Hilfe von Booten auf dem Wasser.

Am ersten Tag unternehmen wir eine Wanderung durch den Dschungel. Das Wasser ist überall, auf dem Blatt und in der Luft. Wir sind umgeben von Wasser. Die Wasserheilungsgruppe trifft sich an jedem Nachmittag unserer Reise und meditiert.

Es gibt ein wunderschönes Naturschwimmbad mit kleinen Wasserfällen. Wir treffen uns dort und stehen in dem kleinen Bach auf den glatten Steinen. Wir verbinden uns und geben in dieses Wasser das Ursprüngliche, das Ewige wieder hinein. Wir können wahrnehmen, dass die Energie sowohl durch unsere Hände als auch durch unsere Füße in das Wasser geleitet wurde.

Wir übertragen in jeder Naturbegegnung UR-Information, UR-Bewusstsein und UR-Energie und bekräftigen dies durch Dankbarkeitsmeditationen.

Ein ganz besonderer Tag ist unser Schiffsausflug zum „Meeting of the Waters“, der Ort, an dem der Rio Negro und der Amazonas zusammenfließen.

Der Rio Negro entspringt im Südosten von Kolumbien. Er wird aus den Regenwäldern gespeist und erscheint wegen seines hohen Gehaltes an Huminsäuren schwarz. In diesen nährstoffarmen Gewässern wachsen fast keine Pflanzen.

Die Quellflüsse des Amazonas entspringen in den peruanischen Anden. Durch den Eintrag aus fruchtbaren Böden ist sein Wasser nähstoffreich und braun gefärbt.

Beim Zusammentreffen der beiden Flüsse vermischen sich diese nicht sofort, sie fließen ca. 15 km nebeneinander her. Dies ergibt ein einzigartiges Bild.

An diesem besonderen Ort kommen Seelenanteile von Brasilien und uns zusammen. Daher war der Inhalt der Meditation die Vereinung von Allem innerhalb und außerhalb von uns und die Aufhebung der Trennung zur Einheit. Auch in dieser Meditation gaben wir UR-Information, UR-Bewusstsein sowie UR-Energie und in das Flusswasser.

Am Beispiel dieser beiden Flüsse war sehr anschaulich zu sehen, dass unterschiedliche Qualitäten keine Trennung bedeuten.

Nachdem wir wieder aufbrechen, beginnt es zu regnen, es schüttet und es blitzt und es donnert und nur 20 Meter von unserem Schiff entfernt, schlägt ein Blitz ins Wasser ein und es donnert gleichzeitig gleich dreimal kurz hintereinander… Das war sehr, sehr beindruckend.

An einem anderen Morgen machen wir eine Bewegungsmeditation im Wasser. Heilimpulse können auch über die Bewegungsmeditation Energy Dancing gesetzt werden, indem wir ganz verbunden mit Himmel und Erde im Tanz unser eigenes Energiefeld ausdehnen. Katrin leitet den Wasserheilungstanz ein und wir bewegen und tanzen im Wasser zu Musik und alle verbinden sich mit dem Wasser und sind EINS mit ihm.

Ganz besonders tief berührt hat uns eine Delphinfamilie, die nach Beendigung unseres Heiltanzens mit ihrem DaSein beschenkt. 5 Delphine haben uns so stellvertretend für die Tiere des Flusses ihr Dankeschön gezeigt für die Heilarbeit an ihrem Lebensraum.

Zum Ende der Reise spricht jede Gruppe einige Kernsätze zu ihrem Gruppenthema. Unsere Sätze lauten:

  • Der südamerikanische Regenwald mit seinem Wasserreichtum ist nicht nur als grüne Lunge für die Welt von Bedeutung. Er ist auch ein globaler Regenmacher, der die Niederschläge in weiten Teilen der Welt nachhaltig beeinflusst.
  • Der intakte Lebensraum Wasser bietet einer sehr großen Vielfalt der in ihm lebenden Tieren und Pflanzen die Möglichkeit, sich auszudehnen, sich auszudrücken und lebendig zu sein.
  • Das Wasser des Amazonas lässt uns fühlen, wie sehr Wasser unsere Natur ist und wie sehr wir mit ihm verbunden sind.
  • Wir sind auf Reisen, um auch das Wasser der Welt zu segnen.
  • Die Heilung des Wassers heiligt auch uns.
  • Wasser ist ein wesentlicher Informationsträger und wir impulsieren das Wasser mit der UR-Information des Lebens.

Julia Knobel und Christiane Brüggemeier

(Diese Reise wurde privat finanziert.)

Oops, an error occurred! Code: 20180620131924c05ad7b9

Kommentare

Keine Kommentare