Peace Dinner in Waiuku, Neuseeland/ 17. November 2019

Wesentliche Bestandteile unseres weltweiten Friedensdienens sind Peace Dinner, welche wir auf jeder unserer weltweiten Reisen organisieren. Wir laden die Völker des jeweiligen Landes zu unseren Peace Dinnern ein, um sie zu würdigen und gemeinsam mit uns in Frieden zu speisen, zu singen, zu tanzen und uns über die Vision des weltweiten Friedens auszutauschen.

Zum Peace Dinner hatten wir Maori und weitere neuseeländische Freunde eingeladen. Sie alle hatten wir auf unserer Friedensreise kennengelernt und sie haben uns unterstützt und im Herzen berührt. Welch großer Freude war es, sie wiederzusehen. Der wundervoll hergerichtete Saal, die liebevoll gedeckten Tische und unsere weiße Kleidung zeugten von der Wertschätzung, die wir unseren Freunden entgegenbrachten.

Bei der Ankunft der Maori begrüßten wir uns liebevoll mit dem Begrüßungsritual der Maori, dem Hongi. Hongi bedeutet, dass sich die Nase und die Stirn der beiden begrüßenden berühren. Dazu sagt man „Kia Ora“, was so viel bedeutet: „Ich vertraue Dir.“ Tiefe und berührende Begegnungen fanden statt, besonders auch bei dem Beschriften der Zettel: „Peace starts in me“, über die wir die Friedensbotschaft in die Welt hinaus bezeugen.

Das gemeinsame Essen und der vertiefende Austausch vereinte uns noch tiefer, genauso wie die Impulsvorträge zum Frieden. Besonders berührte uns das gemeinsame Lied, welches die Mitglieder zwei verschiedener Maori Stämme gemeinsam in Verbundenheit gesungen haben. Auch sie hielten eine Rede, in der sie uns an ihrer Kultur teilhaben ließen und uns authentischen Einblick in ihre Situation gewährten.

Höchste Wertschätzung, Würdigung und Anhebung erfuhren die Maori durch die Rede von David Wared, dem Begründer der Lichtbewusstseinsphilosophie. David Wareds Rede zu den Maori

Eine Freude für uns war, als wir gemeinsam unseren Lobgesang, den wir zu Beginn schon gemeinsam gesungen hatten, spontan rappten, und so in Leichtigkeit und Lebendigkeit Frieden ausdehnten.  Die Freude darüber, wieder vereint zu sein, haben wir im Anschluss an das Peace Dinner auch im gemeinsamen Tanz ausgedrückt.
(Diese Reise wurde privat finanziert.)

Kommentar schreiben

Kommentarfunktion deaktiviert

Kommentare

Keine Kommentare