Heiligung von Indiens Motorrad-Tempel „Om Banna“ bei Jodhpur, Radjastan, Indien am 12. November 2023

Der Motorrad-Tempel südlich von Jodhpur in Indien ist eine heilige Stätte, wo Reisende sich versammeln, um Om Banna zu gedenken, der an diesem Ort mit seinem Motorrad verunglückte und dessen Geist für viele Menschen hier noch immer spürbar ist. Um ihn zu würdigen, wurde ein kleiner Tempel erbaut und besagtes Motorrad wird in einem Glaskasten präsentiert. Der Baum in der Tempelanlage ist geschmückt mit roten Fäden, bunten Armreifen, vielen Blumen und Räucherstäbchen.

Viele Inder sind bewegt und berührt und kommen hierher zum Beten, kaufen Blumen und andere Opfergaben und nehmen an der Zeremonie teil. Andere fahren hupend vorbei und erbitten so für sich eine sichere und geschützte Reise. Viele Menschen bitten um heiligen Schutz und öffnen ihre Herzen weit. Sie glauben, dass der Geist von Om Banna Reisenden in Not hilft und Wünsche und Gebete erfüllt

 
„Segnen gibt die Kraft zur Veränderung.“
David Wared

Der Begründer der Lichtbewusstseinsphilosophie, David Wared, ehrt, heiligt und würdigt durch seine Präsenz, Anwesenheit und Gegenwart diesen Tempel, diesen Ort, sowie alle Menschen zuwendend, beschützend und erkenntnisvoll führend aus ursprünglichem Geistlichtschutz. Durch die Segnung von der Quelle des Lichtbewusstseins werden die Menschen und alle Motorradfahrer weltweit verbunden mit Ursprungsinformation, Ursprungsbewusstsein und Ursprungsenergie.
Sie sind fortan geschützt, geborgen und getragen mit jedem Schritt auf ihrer weiteren Fahrt und so wird der Om Banna Tempel zu einer wahrhaft heiligen, leuchtenden Stätte.

Oops, an error occurred! Code: 2024052901584181a32a4e

Kommentare

Keine Kommentare