Für den Frieden - in der griechisch-orthodoxen Kirche in Neo Chorio, Zypern / 28. Juli 2017

Jedes Mal, wenn wir reisen, reisen wir auf allen Ebenen - in die Länder, an bestimmte Orte, in die Kulturen, in unsere Herzen und in die Herzen der Menschen. Auf unserer Retreat-Reise nach Zypern, mit David, bauten wir auch dieses Mal wieder Kontakt zur lokalen Bevölkerung auf.

Um unseren Respekt, unsere Liebe und unseren Frieden zum Ausdruck zu bringen und mit den Menschen von Neo Chorio zu teilen, besuchten wir ihre Stadt und ihre Kirche. Durch die Unterstützung unserer Freundin und Hotelbesitzerin Gregoria und des in Neo Chorio tätigen Priesters konnten wir eine Messe für die Bewohner und uns gemeinsam gestalten. Wir wohnten der griechisch-orthodoxen Messe bei und ließen diese auf uns wirken, was sehr eindrücklich war. Anschließend sangen wir mit allen ein Friedensmantra, welches durch seine Vielstimmigkeit den Raum der Kirche in ein Klangmeer verwandelte, in das wir alle tief eintauchten. Im Herzen berührt, führte uns Hans-Jörg dann in eine Friedensmeditation hinein und in der Kirche breitete sich eine besinnliche Stille aus, die uns allen den Raum der friedvollen Einheit eröffnete und diesen fühlbar machte: der Einheit von uns Menschen – egal welcher Glaubensrichtung oder Überzeugung der Einzelne folgt. Die tiefere Wirklichkeit wurde wahrnehmbar und dies bekräftigte alle aus dem Inneren heraus: Frieden ist in uns.

Als Dank und Anerkennung überreichten wir dem Priester unseren Segensschal, bestickt mit den 5 ewig gültigen Werten "Freiheit, Frieden, Wahrheit, Liebe und Einheit" in englischer Sprache. Dieser Segen – von Herz zu Herz – wird Vater Theodoros und seine Gemeinde begleiten, tragen und unterstützen.

Tiefe Berührung hatte für alle in dieser besonderen Begegnung in der Kirche stattgefunden. Dass dies so war, konnte man bei der Verabschiedung erkennen: Menschen, die uns nicht kannten und auch unsere Sprache bzw. das Englische nur teilweise beherrschten, lächelten uns zu, waren berührt und gingen über den Augenkontakt in tiefe Verbundenheit mit uns.

Ein Moment, der mir heute noch einen Schauer über den Rücken laufen lässt. Ich danke für den Frieden in uns und in der Welt.

Mechthild Assmann

(Diese Reise wurde von den Teilnehmern privat finanziert.)

Oops, an error occurred! Code: 201810201526525489892f

Kommentare

Keine Kommentare