Skip to main content

Willkommen zum Friedens-Blog

der WORLD TOUR for PEACE

Friedensmeditation an der Mündung des Kongo River in den Indischen Ozean

Der Frieden ist die Natur und damit die Ursprünglichkeit des Menschen und aller Wesen.

Mwakamba - Begegnung vor Ort – Würdigung und Heilung für die Menschen und Mutter Erde

Wenn wir reisen, gehen wir in Begegnung. Wir segnen und heilen Menschen, Natur und Mutter Erde.

Friedensmahl – Völker feiern und speisen zusammen

Traditionell laden wir auf jeder unserer Reisen zu Begegnungen jenseits von Kulturen, Religionen und Nationalitäten, Menschen zu einem festlichen Mahl ein. Dem Friedensmahl!

Begegnung mit den Massai in Kenia – Würdigung ihrer Ursprünglichkeit

Wenn wir reisen, gehen wir in Begegnung auf Augenhöhe mit den Menschen vor Ort und würdigen sie.

Jugendliche Christen und Moslems treffen sich mit uns, um über Frieden zu sprechen

Frieden berührt die Herzen der Menschen und breitet sich aus.

Völkerverständigung – Begegnung mit Muslimen

Wir freuten uns sehr, dass der Imam der Kongo Moschee in Kenia bereit war uns zu empfangen und mit uns zu beten und zu meditieren.

Begegnung mit Pflanzen, Tieren und Mutter Erde im Shimba Hills National Reserve

Wenn wir reisen, gehen wir in Begegnung mit der Natur in ihrer Ursprünglichkeit. Unser Wirken würdigt und heilt.

Mkungu - Baumpflanzung

Fruchtbare Erde kennzeichnet Kenias Küstenregion. In üppiger Vielfalt lässt Mutter Erde Bäume und Pflanzen sprießen.

Besuch eines Kindergartens in Biga, Kenia

Tiefe Begegnungen jenseits der Worte

Pflanzenheilung – Elemente-Meditation am Baobab Baum

Die heilende Energie, die von diesen alten Bäumen ausgeht, ist deutlich zu spüren.

Begegnung mit den Digo – einem Naturvolk

Singend und rhythmisch tanzend zogen wir in bunter Reihe los. Wir spürten alle sofort das urafrikanische Lebensgefühl.

FRIEDENSMAHL – Brüder speisen gemeinsam

Aus allen Communities, die wir besucht hatten, haben wir Kogis zum PEACE DINNER - unserem FRIEDENSMAHL im Garten unserer Finca eingeladen.

Viertes Kogi Treffen: Kogis aus Kuinyimake und San Antonio

Es brauchte mehrere Tage der Vorbereitung und eines Vortreffens mit einem der drei Kogi-Mamas, damit dieses Treffen stattfinden konnte.

Plastik überall

Egal wo wir sind... wir haben immer große Mülltüten dabei...