Begegnung von Mensch und Tier auf Bali, Indonesien / 04. April 2017

Im zweiten Teil unserer Bali-Reise mit David Wared hatten wir eine sehr tiefgehende Begegnung mit den Elefanten. Wir fuhren mit 20 Meisterschülern zum Elefantenpark im Urwald Balis. Unserem Ziel, die Tiere in der Begegnung von Mensch und Tier ebenbürtig zu sehen, kamen wir schon auf dem Hinweg näher, als wir am Straßenrand mit Affen in Kontakt traten. Diese werden dort von den Menschen regelmäßig gefüttert. Der Blick in die Augen dieser Tiere und ihre Gebärden und Verhalten berührten uns sehr.

Im Elefantenpark angekommen wurde unser Sehnen spürbar, diesen wunderschönen, ehrwürdigen Tieren wertschätzend zu begegnen. Bisher wurde der Elefant aufgrund seiner Kräfte und Wendigkeit meist als Nutztier für den Menschen angesehen. Unser Avatar David begegnete ihnen mit unserer Gemeinschaft sehr sanft, mit heilenden Blicken auf Augenhöhe, in liebevoller Zugewandtheit und wir baten die Elefanten um Verzeihung.

Die Tiere genossen sichtlich unsere Berührungen, unsere Segnungen und unser Dasein. Es war ein erhebendes Gefühl, so direkt mit diesen wundervollen Tierwesen in Resonanz sein zu dürfen. Auch die Tierpfleger erkannten, dass etwas Besonderes zwischen den Elefanten, ihnen und unserer Gemeinschaft stattfand. Es fühlte sich annähernd wie eine Verschmelzung zwischen Mensch und Tier an. Dieses Erleben ging tief und wirkt weiter in uns nach.

Sigard Rude

(Diese Reise wurde von den Teilnehmern privat finanziert.)

Oops, an error occurred! Code: 201806201306254e7b164e

Kommentare

Keine Kommentare