Begegnung mit Gorillas in den Berghöhen Ugandas im Bwindi Nationalpark / 21. Juli 2021

Wir reisen stets zur Begegnung und nachhaltigen Wiedervereinung aller Menschen und Mitwesen auf der Welt.

Begleitet von Rangern stiegen wir in kleineren Gruppen in die noch ursprünglich bewaldeten Berghöhen hinauf, um dort den Gorillas zu begegnen und sie zu segnen. Der Weg dorthin führte uns durch die inzwischen vom Menschen bis weit oben gerodeten und auf unterschiedliche Weise genutzten Flächen.

Das Einssein mit allen Wesen ist die ursprüngliche Natur des Menschen. In dieser Gewissheit lassen wir allen Mitwesen alle erdenkliche Unterstützung zukommen, damit Einheit in den Menschen erkannt und damit ein friedvolles Miteinander weltweit lebendig verwirklicht werden kann.

Schon auf dem Hinweg gingen wir mit den Gorillas über Geist und Seele in Verbindung. Die Ranger berichteten von der Schutzarbeit mit den Gorillas und ihren einzelnen Familienverbünden und deren Verhalten. Ungewiss über Ort und Zeit einer Begegnung kündigten sie Beobachtungsmöglichkeiten aus der Distanz an.

Ihre Berichte wurden von der Aufforderung unterbrochen, ganz bedacht weiter zu gehen und nicht mehr zu reden. Wir waren angekommen.

Mit Flüstern und Handbewegungen machen sie uns auf eine Gruppe von Gorillas aufmerksam, die in etwa fünf Meter Distanz hinter Buschwerk weilte und das frische Blattwerk genoss. Zu zweit gingen wir vorsichtig näher.

Es dauerte nur wenige Minuten und wir erlebten mit einem etwa zweijährigen Gorilla-Jungen geistige, seelische und lebendige Nähe: Er kam, ganz im Vertrauen geborgen, auf uns zu und fasste uns an Beine und Blusenzipfel.

Mit „Kunststückchen“ und Spielen in einer Pfütze zeigte er auf unbefangene Art Nahsein, während seine Mutter entspannt aus dem Hintergrund zuschaute. Eine beglückende Erfahrung von Einssein …

Wir standen dabei im Schlamm, freuten uns mit ihm und segneten alle Gorillas. Jetzt fühlte es sich wie eine Familienzusammenführung an, eine ersehnte Wiederbegegnung von Vertrauten, die nie getrennt waren.

Die Herzen der uns begleitenden Ranger waren tief berührt.

Über diese innige Begegnung mit der Berggorilla-Familie aus der erweiterten Humanität, wurde Frieden mit Mitmenschen, Tieren und Pflanzen für alle fühlbar.

Oops, an error occurred! Code: 202405280632387cf5f04b

Kommentare

Keine Kommentare